Auszeichnungen & Nominationen

20. September 2016

Zwei ZHdK Filme erhalten den Deutschen Nachwuchspreis "First Steps"

Filmstill "Raving Iran"
Filmstill aus "Milimeterle"

Nachwuchspreis FIRST STEPS geht an zwei Filme der ZHdK.
In der Kategorie Kurzfilme: "Millimeterle" von Pascal Reinmann, Bachelorabsolvent 2016
In der Kategorie Dokumentarfilme:  "Raving Iran" von Susanne Regina Meures, Masterabsolventin 2016

Jurybegründung "Raving Iran"

..."„Raving Iran“ gibt uns tiefe Einblicke in diese Jugendkultur und in die freiheitsberaubenden Absurditäten eines autokratischen Regimes. Dabei groovt der Film genau so wie die Musik seiner Protagonisten – eine perfekte Einheit aus Inhalt und Form..."

Jurybegründung Milimeterle:

... "Brillante Bilder und genaue Beobachtung machen aus diesem 15-Minüter eine verstörende Miniatur über männliche Pubertät und Gewalt...."

12. August 2016

Drei Abschlussfilme der ZHdK sind für den Deutschen Nachwuchspreis FIRST STEPS nominiert

Filmstill "Raving Iran"
Filmstill aus "Milimeterle"
Filmstill aus "Das Leben drehen"
27. April 2016

ZHdK Abschlussfilm "Raving Iran" überzeugt am Visions du Réel Filmfestival in Nyon

Filmstill "Raving Iran"

Raving Iran hat den PRIX DU JURY SSA/SUISSIMAGE gewonnen. Der Preis steht für den innovativsten Schweizer Film aus allen Kategorien des Festivals inklusive internationaler Wettbewerb. Eine grosser Preis - herzliche Gratulation!

Anoosh und Arash bewegen sich der iranischen Techno Underground Szene unter schwierigsten Umständen. In der Stadt lassen sich Raves sehr schlecht organisieren - der Polizeiapparat ist überall präsent. Sie weichen kurzerhand in die Wüste aus. Ein Unterfangen, welches die jungen Männer unter grosser Gefahr organisieren. Zurück in Theran erhalten sie völlig unerwartet eine Einladung aus Zürich. Sie sollen am grössten Techno Festival überhaupt auflegen...

Webseite Visions du Réel Filmfestival

Webseite "Raving Iran"

12. Mai 2016

CIVIS - Europas Medienpreis für Integration - ehrt ZHdK Filme

Filmstill "Inland"
Filmstill "Neuland"

Die CIVIS Medienstiftung will Journalisten und Medienschaffende in Deutschland und Europa für die Themen Migration, Integration und kulturelle Vielfalt sensibilisieren und den innovativen und professionellen Umgang mit der Entwicklung in der europäischen Einwanderungsgesellschaft fördern.

Der CIVIS Medienpreis zeichnet jährlich Programmleistungen im Radio, Film und Fernsehen wie auch im Internet aus, die sich in herausragender Weise mit Themen der Migration, Integration und kulturellen Vielfalt beschäftigen und das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster geografischer und kultureller Herkunft fördern.


Für das Jahr 2016 erhält Piet Baumgartners Abschlussfilm "Inland" den Europäischen Young CIVIS Media Prize.  Die Jury begründete den Entscheid wie folgt:
Ein brisantes politisches Thema in überzeugenden, spannenden Bildern. Eine beeindruckende schauspielerische Leistung und großartige Regie.


Anna Thomens Film "Neuland" wurde mit dem ersten Preis in der Kategorie Information geehrt. Aus der Laudatio der Jury ist folgendes zu entnehmen:
Eine herausragende Dokumentation: filmisch und dramaturgisch erstklassig, mit beeindruckenden Protagonisten.

Jurybegründung als pdf

Infos zu Inland

Infos zu Neuland


Herzliche Gratulation!

23. April 2016

ZHdK Film ist für den Studio Hamburg Nachwuchspreis nominiert

Filmstill

Olgan Dinnikova's Bachelor Abschlussfilm "Luftschloss" ist für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016 in der Kategorie "Bester Kurzfilm" nominiert. Der Kurzfilm über die neunjährige Lena, ihre getrennt lebenden Eltern die kein Wort mehr miteinander reden, ihre Flucht vor dem betrunkenen Vater, dennächtlichen Streifzug durch Riga und die "Reise" zurück nach Hause hat die Jury überzeugt.

Die Verleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016 findet am 02. Juni 2016 im Thalia Theater Hamburg statt.

ZHdK Abschlussfilm "Balazher.Korrekturen der Wirklichkeit" von Lesia Kordonets erhält den Green Image Award in Tokyo

Filmstill

Am 23. März 2016 durfte Lesia Kordonets am Green Image Filmfestival in Tokyo den Green Image Award entgegen nehmen. Ihr ZHdK Abschlussfilm "Balazher.Korrekturen der Wirklichkeit" überzeugte die Jury. Herzliche Gratulation!

Kurzfilm von Bigna Tomschin gewinnt den ersten Preis am Lyon International Film Festival

Filmstill

Bigna Tomschins Bachelor-Abschlussfilm "Blue Bleu Sky" gewinnt den ersten Preis am Lyon International Filmfestival in der Kategorie "Best Fiction Short".

Herzliche Gratulation!

 

 

 

23. März 2016

Schweizer Filmpreis

Esen Isik
Beren Tuna

Erfolgreiche ZHdK Alumni am Schweizer Filmpreis


Gleich zwei grosse Preise gingen an zwei starke Frauen und ehemalige Studierende der ZHdK (Schauspiel und Filmregie):

Esen Isik erhielt den Quartz für ihr Langspielfilmdebut "Köpek" in der Kategorie "Bester Spielfilm". "Köpek" Hauptdarstellerin Beren Tuna erhielt den Preis für "Beste Darstellerin" - herzliche Gratulation!


Webseite Schweizer Filmpreis

Webseite Köpek

28. Januar 2016

ZHdK Abschlussfilm erhält den Prix de Soleure der Solothurner Filmtage

Eva Vitija hat mit ihrem ZHdK Abschlussfilm die Jury überzeugt. Sie durfte den mit CHF 60'000.-- dotierten Preis vergangene Woche entgegen nehmen.

Herzliche Gratulation!

Aus der Laudatio der Jury:
Der Film, für den wir uns entschieden haben, hat uns überzeugt durch den Mut der Regisseurin, ihr eigenes Leben und die Geschichte ihrer Familie aufzuarbeiten. Er zeigt eine anscheinend ganz normale Familie, in der die Kinder zwar viele schöne Momente, aber auch viele Spannungen miterlebten und intuitiv spürten, dass da Einiges vor sich ging, was sie nicht verstehen und worauf sie auch nicht adäquat reagieren konnten.Der Film zeigt uns, wie wichtig es ist, sich dem eigenen Schicksal zu stellen, um dasLeben seiner Familie und sein eigenes besser zu verstehen, auch da, wo es weh tut. Die Regisseurin hat es geschafft, aus der Fülle des filmischen Nachlasses ihres Vaters die spannende und aufwühlende Geschichte ihrer Familie zu erzählen. Dabei hat sie das vorliegende Material mit eigenen Interviews und Aufnahmen geschickt zu ihrer eigenen Geschichte gemacht und ihm eine überzeugende Form gegeben.

Webseite Film Ausbildung ZHdK

Webseite Soloturner Filmtage

Webseite zum Film

28. Januar 2016

Nominationen für den Schweizer Filmpreis

Nomierte Schweizer Filmpreis

7 ZHdK-Alumni, 1 Absolventin 2015 und 1 Dozent wurden gestern an den Solothurner Filmtagen für den Schweizer Filmpreis vorgeschlagen:

- Der ZHdK-Bachelor-Film "Procedere" geht Ins Rennen um den "Besten Abschlussfilm"_

- Der Film "Köpek" erhielt gleich 5 Nominationen, darunter Esen Isik, Alumna Abschluss 1997 (Bester Film, Bestes Drehbuch) und Gabriel Sandru; Alumnus 2005 (Beste Kamera) und die Absolventin in Schauspiel Beren Tuna

Herzliche Gratulation!

Webseite Film

Webseite Soloturner Filmtage

Webseite Schweizer Filmpreis

Dezember 2015

Mumbai Shorts Int. Filmfestival: Best Director Award (Student) geht an die ZHdK

Rebecca Panian

Rebecca Panian erhält für ihren Masterabschlussfilm 2015 "FRAGIL" den "Best Director Award (Student)"!

Herzliche Gratulation!

Links:

Mumbai Shorts Int. Filmfestival

Winners List 2015

Info FRAGIL

24. November 2015

ZHdK Dokumentarfilm von FILM SCHOOL FEST MUNICH ausgezeichnet

Lisa Gerig
Filmstill aus "Zaungespräche"

Der Dokumentarfilm "Zaungespräche" von Lisa Gerig erhält den ARRIG Preis für den besten Dokumentarfilm. Im Film erzählt Lisa Gerig von ihren Besuchen bei Inhaftierten, die in einem Schweizer Ausschaffungsgefängnis auf ihre Abschiebung warten

„Subtil in der Form, aber mit einer kraftvollen Aussage deckt dieser kunstvolle Dokumentarfilm mehr auf, als die Medien normalerweise preisgeben. Indem er die Geschichten einer Handvoll von Personen erzählt, spricht er für all jene, die während einer wachsenden Krise, die nicht ignoriert werden kann, um ein neues Leben kämpfen“, urteilte die Jury.


Herzliche Gratulation!


Webseite FILM SCHOOL FEST MUNICH

Informationen zum Film

Webseite Film

10. November 2015

Publikumspreis der 20. Internationalen Kurzfilmtage Winterthur geht an einen ZHdK Film

Matthias Sahli

Das Publikum hat gewählt! Der mit CHF 10'000.-- dotierte Publikumspreis geht dieses Jahr an Matthias Sahli für seinen Film "Hausarrest". Er realisierte den Film im Rahmen seines Bachelor Studiums war damit bereits im Filmwettbewerb des Filmfestivals Locarno.
«Wir hatten in den letzten Jahren immer wieder Winterthurer Regisseure im Wettbewerb. Der Lokalvorteil alleine war aber noch nie ausschlaggebend für den Publikumspreis», so John Canciani, der künstlerische Leiter der Kurzfilmtage, «Matthias steht am Anfang seiner Karriere und verfügt bereits jetzt über eine ganz eigene Bildsprache – schön, dass unsere Besucher dies zu schätzen wussten.»

Herzliche Gratulation!

Webseite Film

Webseite Kurzfilmtage

Oktober 2015

Filmplus Festival - Forum für Filmschnitt und Montagekunst Nomination 2015

Vom Forum für Filmschnitt und Montagekunst am Filmplus Festival wird Fabienne Andreoli, Bachelorstudierende für die Montage von DE SCHNUUF von Fabian Kaiser für den MMC Movies Förderpreis Schnitt 2015 nominiert.

Der Nachwuchspreis für Editoren wird als zentraler Bestandteil von Filmplus bereits zum zehnten Mal verliehen und prämiert die beste Montage eines Kurzfilms. Der Förderpreis Schnitt ist mit 2.500 Euro dotiert und wird durch die Unterstützung des Landes NRW und durch die Deutsche Filmakademie ermöglicht. Nach der erfolgreichen Erweiterung im Jahr 2011, können sich auch Editoren Österreich und der deutschsprachigen Schweiz bewerben.

Bachelor of Arts in Film

INLAND
Familienbruchstück
September 2015

Deutscher Nachwuchspreis 2015 - FIRST STEPS

Am diesjährigen Deutschen Nachwuchspreis FIRST STEPS sind zwei Masterabschlussfilme der ZHdK nominiert.
In der Kategorie Kurzfilme: INLAND von Piet Baumgartner, Masterabsolvent 2015
In der Kategorie Dokumentarfilme: Familienbruchstück von Natalie Pfister, Masterabsolventin 2015

First Steps wurde 1999 als private Initiative der Filmwirtschaft von den Produzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann ins Leben gerufen. Mittlerweile gehört First Steps zu den wichtigsten Wettbewerben für den Filmnachwuchs im deutschsprachigen Raum. Die Preisgelder in einer Gesamthöhe von 82‘000 Euro werden von drei unabhängigen Jurys in sechs Kategorien verliehen. Sie geben dem Gewinner die Möglichkeit, nach dem Studium an neuen Projekten zu arbeiten. First Steps hat den Anspruch nur die besten Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen auszuzeichnen.

Master of Arts in Film

8. September 2015

Bigna Tomschin erhält den Hauptpreis am Gässli Film Festival

Die Gewinnerin des Hauptpreises Bigna Tomschin (2. von rechts) flankiert von Jurymitglied Sabine Boss, Kameramann Aurelio Buchwalder, Darstellerin Anouk Petri und Festivaldirektor Giacun Caduff. (Bild: Gässli Film Festival)

Das kleine, aber feine Basler Gässli Filmfestival verzeichnete einen Besucherrekord. Den Hauptpreis holte sich Bigna Tomschin für ihre Abschlussarbeit an der ZHdK "Blue Blue Sky" - herzliche Gratulation!

Webseite Gässli Film Festival

Info zum Film "Blue Blue Sky"

Webseite Bigna Tomschin

 

 

v.l.n.r: Lesia Kordonets, Aurelio Buchwalder, Michele Cirigliano, Anna Thommen, Stefan Eichenberger, Gabriela Betschart
Team "Neuland": v.l.n.r: Stefan Eichenberger, Anna Thommen, Gabriela Betschart
Team "Padrone et Sotto": v.l.n.r: Philippe Favre (Produktion) und Michele Cirigliano (Regie)
17. April 2015

Alexis Victor Thalberg Dokumentarfilmpreise verliehen

Bereits zum achten Mal wurde vergangene Woche der Dokumentarfilmpreis der Alexis Victor Thalberg-Stiftung verliehen.

Mit dem Preis von insgesamt 30'000 Franken wurden drei Dokumentarfilme von Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste ausgezeichnet.

Prämiert wurden der Bachelorabschlussfilm "Balazher. Korrekturen der Wirklichkeit" von Lesia Kordonets, sowie die beiden Masterabschlussfilme "Neuland" (Regie: Anna Thommen, Kamera: Gabriela Betschart, Produktion: Stefan Eichenberger) und "Padrone e Sotto" (Regie: Michele Cirigliano, Kamera: Aurelio Buchwalder, Produktion: Philippe Favre).

Webseite Film

Balazher. Korrekturen der Wirklichkeit

Neuland

Padrone et Sotto

Zum Vergrössern bitte auf Bild klicken

Filmstill aus "Inland"
zum Vergrössern auf Bild klicken
Filmstill aus "Die Hälfte der Welt"
31. März 2015

ZHdK Filme nominiert beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2015

Der 1997 gegründete Branchenpreis für junge Talente entwickelte sich schnell zu einem der wichtigsten Förderpreise in Deutschland. In vier Kategorien (Bestes Drehbuch, Beste Regie, Beste Produktion, Bester Kurzfilm) stehen jeweils 14 Filme in der Endauswahl.

Dieses Jahr sind zwei ZHdK Produktionen nominiert:
Kategorie Bestes Drehbuch:  Inland, Master-Abschlussfilm 2015 Drehbuch von Marina Guerrini (Regie: Piet Baumgartner)
Bester Kurzfilm (Publikumspreis): Die Hälfte der Welt, Bachelor-Abschlussfilm 2014, von Jérôme Furrer

Webseite Studio Hamburg Nachwuchspreis

Webseite Film

23. März 2015

"Elite" von Piet Baumgartner als Bester Kurzspielfilm ausgezeichnet

Preisverleihung
Piet Baumgartner 1.vl
zum Vergrössern auf Bild klicken

 Piet Baumgartner durfte am diesjährigen Landshuter Kurzfilm Festival den ersten Preis in der Kategorie "Bester Kurzspielfilm" entgegen nehmen. Mit seinem Film "Elite", welcher im Rahmen der Masterfilm-Serie SEX SELLS entstand, überzeugte Piet Baumgartner die Jury mit folgender Begründung:

"Ein Film, über die nicht neue, aber wahre Erkenntnis, dass Geld keine Wärme spendet. Er besticht durch seine kalte, sterile Atmosphäre, große Dialoge und große Schauspieler. Ein großartiger Film über zwei einsame Menschen, die nach einer gemeinsamen Nacht Hoffnung geschenkt bekommen..."

Webseite Landshuter Kurzfilm Festival

Webseite Filmstudium ZHdK

Die Gewinner der Kategorie E:
Elena Brotschi (3.vr)
zum vergrössern auf bilder klicken
Filmstill aus "Von Faltbooten und Heringen"
2. April 2015

Elena Brotschi gewinnt den 1. Preis an den Schweizer Jugendfilmtagen

Die Schweizer Jugendfilmtage sind das grösste nationale Filmfestival, an dem hauptsächlich Filme von Jungfilmer/innen gezeigt werden. Kernstück ist der Kurzfilmwettbewerb: In fünf Kategorien messen sich Schul- und Jugendtrefffilme, freie Produktionen und Filme von Filmstudent/innen. Über 2’000 Jugendliche sind jedes Jahr an den Filmen beteiligt, die einer Selektionsgruppe im Vorfeld des Festivals eingereicht werden. An den 39. Schweizer Jugendfilmtagen 2015 wurden von rund 300 Einreichungen 47 Kurzfilme aus 24 Kantonen gezeigt.

In der Kategorie E (Studierende von Filmschulen bis 30 Jahre) durfte Elena Brotschi am 22. März 2015 für Ihren Film "Von Faltbooten und Heringen" den ersten Preis entgegen nehmen.

Webseite Schweizer Jugendfilmtage

Informationen zum Studium Film an der ZHdK

15. Januar 2015

"Parvaneh" ist für den Oscar nominiert

Filmstill aus Parvaneh

Filmstill aus Parvaneh

Talkhon Hamzavi's "Parvaneh" ist für den Oscar nominiert

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat Talkhon Hamzavis Kurzfilm "Parvaneh" für einen Oscar in der Kategorie "Live Action Short Films" nominiert.

Mit "Parvaneh" hat die Schweizer Filmemacherin Talkhon Hamzavi 2012 ihr Filmstudium an der ZHdK abgeschlossen. Sie schrieb das Drehbuch und führte Regie. Am Diplomfilm wirkten weitere ZHdK-Absolventen mit, unter ihnen Stefan Eichenberger (Produzent), Stefan Dux (Kamera), Hannes Rüttimann (Schnitt/Montage) und Dominik Blumer (Musik).

In der Kategorie "Live Action Short Films" gab es über 140 Bewerbungen. Neben "Parvaneh" nominierte die Jury vier weitere Kurzfilme für einen Oscar. Die Oscars werden am 22. Februar in Hollywood verliehen.

Medienmitteilung ZHdK
Parvaneh auf der Webseite der Academy
Trailer

Informationen zum Studium
Film
Ende November 2014

Bester Kurzfilm in Mainz

Bigna Tomschin an der Preisverleihung

Bigna Tomschin an der Preisverleihung

Am letzten Novemberwochenende hat Blue Blue Sky von Bigna Tomschin in Mainz am Filmz - Festival des deutschen Kinos den Hauptpreis für den Besten Kurzfilm gewonnen.

Informationen zum Studium Bachelor of Arts in Film
25. November 2014

Cadrage Zürich 2014 - Jan-Eric Mack ausgezeichnet

Jan-Eric Mack 5. von links

Jan-Eric Mack 5. von links

An der CADRAGE 2014 wurde Alfonso von Jan-Eric Mack mit dem «Succès-Zürich» für den erfolgreichsten Kurzfilm ausgezeichnet.

Die Auszeichnung wurde anlässlich der «Cadrage 2014» am 25. November 2014 im AURA Zürich verliehen. Während für die städtischen Preise je eine Jury aus der aktuellen Filmproduktion konzeptionell oder künstlerisch herausragende Arbeiten wählt, werden die erfolgreichsten Festival- und Kinofilme des vergangenen Jahres mit einem Punktesystem ermittelt. Zudem werden Gutschriften aus «Succès-Zürich» nicht ausbezahlt, sondern müssen in neue Projekte reinvestiert werden.

Informationen zum Studiengang Bachelor of Arts in Film
21. November 2014

"Parvaneh" auf der Shortlist der Oscars 2015

Filmstill aus

Filmstill aus "Parvaneh"
Foto: Léa Girardin © ZHdK

Die unglaubliche Reise geht weiter: Talkhon Hamzavis Abschlussfilm "Parvaneh" wurde auf die Shortlist der Oscars gewählt, wie die Academy of Motion Picture Arts and Sciences am 20. November mitteilte.
Damit gehört "Parvaneh" zu den zehn Filmen der Kategorie "Live action short films", die das Academy's Short Films and Feature Animation Branch Reviewing Committee aus 141 qualifizierten Filmen für den weiteren Auswahlprozess der 87th Academy Awards bestimmt hat.

Mitteilung der Academy
Informationen zum Film
News der ZHdK
November 2014

Bachelor-Abschlussfilm Blinder Passagier gewinnt zwei Preise

Maria Brendle und Hauptdarstellerin

Maria Brendle und Hauptdarstellerin

Der Bachelorabschlussfilm Blinder Passagier von Maria Brendle wird an den Chicago Intern. Children's Film Festival mit zwei Preisen ausgezeichnet.
Bester Kurzfilm der Kinderjury
Bester Kurzfilm der Erwachsenenjury

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film
23. September 2014

"prix netzhdk" geht an Benny Jaberg

Benny Jaberg

Benny Jaberg

Der mit 10 000 Franken dotierte Förderpreis von netzhdk, der Alumni-Organisation der Zürcher Hochschule der Künste, geht dieses Jahr an den ehemaligen Filmstudenten Benny Jaberg. Die Jury würdigte damit seine Eigenständigkeit und Klarheit, seine Themen und deren ästhetische und handwerkliche Umsetzung.

Aus 21 Nominierten wählte die Jury den 1981 geborenen Filmemacher Benny Jaberg zum Träger des "prix netzhdk". Er überzeugte die Jury durch sein bedingungsloses Engagement, seine Risikobereitschaft und das Potenzial seiner nächsten Projekte, darunter der Episodenfilm "Heimatland". Die Preisverleihung findet im November statt.

Der "prix netzhdk" für Künste, Design und Vermittlung richtet sich an Abgängerinnen und Abgänger von Bachelor- oder Master-Studiengängen der ZHdK.

Medienmitteilung

Interviews mit den Nominierten

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film
September 2014

Nominationen für FIRST STEPS - Deutscher Nachwuchspreis 2014

In der Kategorie Dokumentarfilme sind von fünf Nominationen zwei Filme der ZHdK auf der Liste:
BALAZHER.Korrekturen der Wirklichkeit von Lesia Kordonets, Bachelorabschlussfilm 2013 und
PADRONE E SOTTO von Michele Cirigliano, Masterabschlussfilm 2014.

First Steps wurde 1999 als private Initiative der Filmwirtschaft von den Produzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann ins Leben gerufen. Mittlerweile gehört First Steps zu den wichtigsten Wettbewerben für den Filmnachwuchs im deutschsprachigen Raum. Die Preisgelder in einer Gesamthöhe von Euro 82‘000.—werden von drei unabhängigen Jurys in sechs Kategorien verliehen. Sie geben dem Gewinner die Möglichkeit, nach dem Studium an neuen Projekten zu arbeiten. First Steps hat den Anspruch nur die besten Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen auszuzeichnen.

FIRST STEPS | Bachelor of Arts in Film | Master of Arts in Film
7. Juli 2014

Neuchâtel International Fantatstic Film Festival ehrt Bachelor Film "Lothar"

LOTHAR

LOTHAR

Lothar von Luca Zuberbühler wird am NIFFF - Neuchâtel International Fantastic Film Festival mit dem dem Narcisse für den Besten Schweizer Kurzfilm ausgezeichnet. Damit ist Lothar für den Méliès d'argent du meilleur court métrage fantastique européen nominiert.

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film
19. Juni 2014

Film-Studentin erhält Preis am Shanghai International Film Festival (SIFF)

Maria Brendle

Maria Brendle

Blinder Passagier von Maria Brendle wird am Shanghai International Film Festival mit dem dem Best Script-Writer Award ausgezeichnet.

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film
25. Juni 2014

Bigna Tomschin erhält Deutschen Kamerapreis

Filmstill aus Blue Blue Sky

Filmstill aus Blue Blue Sky

Bigna Tomschin erhält für ihren Bachelor Abschlussfilm "Blue Blue Sky" den Deutschen Kamerapreis in der Kategorie "Nachwuchsfilm Schnitt".

Link zur vollständigen Laudatio der Jury
Blue Blue Sky, Screening
Webseite Bigna Tomschin

Informationen zum Studium unter der Website
Filmausbildung ZHdK
10. April 2014

Nomination Basler Filmpreis 2014

The Masterpiece

The Masterpiece

Der Bachelorabschlussfilm "The Masterpiece" von Caroline Feder wird für den Basler Filmpreis 2014 nominiert.

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film
8. April 2014

Studio Hamburg Nachwuchspreis - Nomination 2014

Lothar

Lothar

Der Kurzfilm Lothar von Luca Zuberbühler wird für den Studio Hamburg Nachwuchspreise 2014 in der Kategorie Bester Kurzfilm nominiert.

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film
30. März 2014

Hauptpreis DOCU|RIGHT am Int. Documentary Human Rights Film Festival in Kiew

MA NA SAPNA

MA NA SAPNA

Der Dokumentarfilm MA NA SAPNA von Valerie Gudenus wird am Int. Documentary Human Rights Film Festival in Kiew mit dem Hauptpreis der Sektion DOCU|RIGHT ausgezeichnet

Informationen zum Studium unter der Website Master of Arts in Film
24. März 2014

Schweizer Filmpreis

Gewinner Schweizer Filmpreis 2014

Gewinner Schweizer Filmpreis 2014

ZHdK mit Erfolg dabei!

Ob Alumni, Dozierende oder Studierende - die ZHdK mischte am Schweizer Filmpreis mit:

Bester Spielfilm: "Der Goali bin ig" von Sabine Boss, Absolventin 1995 und Dozentin für Inszenierung und Schauspielführung

Bester Kurzfilm: "The Green Serpent" von Benny Jaberg, Absolvent 2007

Bestes Drehbuch: "Der Goali bin ig", Jasmine Hoch, Dozentin Drehbuch

Beste Darstellung einer Nebenrolle: "Left Foot Right Foot", Dimitri Stapfer Studierender Master Theater, Vertiefung Schauspiel

Schweizer Filmpreis
Filmausbildung
Master Theater
31. Januar 2014

PRIX DU PUBLIC der Solothurner Filmtage

Neuland

Neuland

An den Solothurner Filmtagen wird Neuland von Anna Thommen mit dem PRIX DU PUBLIC 2014 ausgezeichnet.


Trailer Neuland

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor & Master of Arts in Film
30. Januar 2014

Nomination Schweizer Filmpreis 2014

Nacht der Nominierten

Nacht der Nominierten

In der Nacht der Nominierten an den Solothurner Filmtagen wird die Nomination des Dokumentarfilm Neuland von Anna Thommen in der Kategorie Bester Dokumentarfilm des Schweizer Filmpreises QUARTZ 2014 bekannt gegeben.

Die feierliche Verleihung des Schweizer Filmpreis 2014 findet am 21. März 2014 im Schiffsbau in Zürich statt.

Trailer Neuland

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor & Master of Arts in Film
29. Januar 2014

Best Student Film - LAMA 2014

Lothar

Lothar

An den Los Angeles Movie Awards - LAMA 2014 wird Lothar von Luca Zuberbühler mit dem Preis Best Student Film ausgezeichnet.

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film
20. Januar 2014

Nomination PRIX DU PUBLIC Solothurner Filmtage 2014

Neuland

Neuland

Der Dokumentarfilm Neuland von Anna Thommen ist für den PRIX DU PUBLIC an den Solothurner Filmtagen nominiert.

Vorführungen:
26. Januar | Sonntag, um 12:00 in der Reithalle
29. Januar | Mittwoch, um 20:30 in der Landhaus

Trailer

Informationen zum Studium unter der Website Bachelor & Master of Arts in Film
26. November

Bester Dokumentarfilm 2013

Lesia Kordonets

Lesia Kordonets

BALAZHER. Korrekturen der Wirklichkeit von Lesia Kordonets wird mit dem ARRI-Preis für den Besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Der mit EUR 4'000 für Sachleistungen dotierte Preis wird jedes Jahr am Internationalen Festival der Filmhochschulen München verliehen.

Kommentar der Jury

Informationen zum Studium unter der Website Film
7. Oktober 2013

Hauptpreis für den Dokumentarfilm NEULAND am Zürich Film Festival

Neuland

Neuland

Am Zürich Film Festival wird der Masterabschlussfilm 2013 NEULAND von Anna Thommen mit dem Hauptpreis des Dokumentarfilmwettbewerbs Deutschland, Österreich, Schweiz ausgezeichnet.

Informationen zum Studium unter der Website Master of Arts in Film
Nomination dreier Masterabschlussfilme

FIRST STEPS - Deutscher Nachwuchspreis 2013

In der Kategorie Dokumentarfilme sind von fünf Nominationen zwei Filme der ZHdK auf der Liste: MA NA SAPNA von Valerie Gudenus und NEULAND von Anna Thommen.
In der Kategorie Kurz- und Animationsfilme ist der mehrfach prämierte Film von Talkhon Hamzavi, PARVANEH für den FIRST STEPS nominiert.

First Steps wurde 1999 als private Initiative der Filmwirtschaft von den Produzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann ins Leben gerufen. Mittlerweile gehört First Steps zu den wichtigsten Wettbewerben für den Filmnachwuchs im deutschsprachigen Raum. Die Preisgelder in einer Gesamthöhe von Euro 82‘000.—werden von drei unabhängigen Jurys in sechs Kategorien verliehen. Sie geben dem Gewinner die Möglichkeit, nach dem Studium an neuen Projekten zu arbeiten. First Steps hat den Anspruch nur die besten Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen auszuzeichnen.
FIRST STEPS
Master of Arts in Film

FREUNDE gewinnt 1. Preis

Luca Ribler (1. rechts)

Luca Ribler (1. rechts)

Der mit CHF 1'000 dotierte 1. Preis des Gässli Film Festival in Basel wird Ende August an Lucas Ribler für seinen Kurzfilm FREUNDE verliehen.


Informationen zum Studium unter der Website Bachelor of Arts in Film

ZHdK-Diplomfilm gewinnt Siber an der Studenten-Oscar-Verleihung

Talkhon Hamzavi

Talkhon Hamzavi

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat Talkhon Hamzavis Film „Parvaneh“ zu den „Winning Films“ der 40th Student Academy Awards gewählt. An der Preisverleihung am 8. Juni im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills wird Talkhon Hamzavi mit der Silber-medaille in der Kategorie „Foreign Film“ geehrt. Mit dem Film „Parvaneh“ schloss die 1979 geborene Filmemacherin 2012 ihr Masterstudium Film an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ab.

Mehr Infos unter:
Webseite Academy
Parvaneh

Dokumentarfilmpreise der Alexis Victor Thalberg-Stiftung 2013

Dokumentarfilmpreise der Alexis Victor Thalberg-Stiftung 2013
1. Preis: MA NA SAPNA von Valerie Gudenus
2. Preis: Le Dimanche en Famille von Annie Gisler | Dokumentarfilm 2013
2. Preis: Julie will mehr von Su Meures | Dokumentarfilm 2013
Bergründung der Jury:
'MA NA SAPNA - A Mother's Dream' eröffnet dem Zuschauer einen facettenreichen Einblick in das Thema der Leihmutterschaft. In 'Der Familiensonntag' untersucht die Regisseurin die Essgewohnheiten ihrer eigenen Familie. 'Julie will mehr' erzählt von einem kleinen Mädchen mit grossen Karriereträumen.

Schweizer Jugendfilmtage Zürich 2013

Filmstill aus

Filmstill aus "Teneriffa"

In der Kategorie E wurden folgende Filme ausgezeichnet:
3. Preis: Teneriffa von Hannes Baumgartner
Spezialpreis: Island von Jan-Eric Mack, Kurzspielfilm 2012

Studio Hamburg Nachwuchspreis

Filmstill

Filmstill "Wo gömmer"

Nomination für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2013
Bester Kurzfilm
Wo Gömmer von Cosima Frei

22. Mai, um 23:50 NDR Nordeutscher Rundfunk
Ausstrahlung der nominierten Filme