Schulmusik an der Zürcher Hochschule der Künste

Die musikalische Neugier der Jugendlichen ist enorm. Um sie zur Schulbildung zu führen, braucht es neben didaktischer Erfahrung, theoretischer Kenntnis und pädagogischer Leidenschaft auch professionelles musikalisches Können. Entsprechend umfassend sind die Schulmusik-Ausbildungen der ZHdK gestaltet.

Im Bachelor in Musik werden die Grundlagen vermittelt, stilistisch in Klassik, Jazz oder Pop beheimatet. Auf Masterstufe steht die Wahl frei zwischen Schulmusik für die Sekundarstufe I oder II.

Zur Musiklehrperson Sek I führt ein berufsbegleitendes dreijähriges Masterstudium mit 120 ETCS-Punkten. In das ebenfalls dreijährige Masterstudium Sek II (180 ECTS-Punkte) ist das von der EDK anerkannte Lehrdiplom für Musik an Maturitätsschulen integriert.

Studierende der Schulmusik nehmen Teil am konzertierenden Leben des Departements, spielen in Kammermusikformationen, im Orchester, in Jazz- und Pop-Bands. In öffentlichen Prüfungsaufführungen bieten sie Einblicke in eigene pädagogische Projekte, ausgiebige Praktikumseinheiten bringen sie frühzeitig in Kontakt mit dem realen Berufsleben.

Die Lehre an der ZHdK ist mit Forschung verschränkt. Am Departement Musik leisten dies das Institute for Computer Music and Sound Technology und der freie Forschungsschwerpunkt Musikalische Interpretation. Forschung zur künstlerischen Pädagogik leistet das Institute for Art Education der ZHdK.