Archiv

Tagung "Musikvermittlung - auf dem Weg zur Partizipation?"              

Musikvermittlung ist in aller Munde. Kein Festival ohne Sitzkissenkonzert, kein Orchester ohne Vermittlungsbeauftragten, kein Konzerthaus ohne Kid's Club. Der Reigen an Angeboten und Anbietern unterschiedlichster Couleur ist mittlerweile kaum mehr zu überblicken. Doch woher kommt dieser Konsens, dass Musikvermittlung das Gebot der Stunde sei? Welche Ziele werden damit eigentlich verfolgt? Und welche erreicht? Ist die Konjunktur der Musikvermittlung lediglich eine Reaktion auf schwindende Besucherzahlen und die aussterbende Hörerschaft? Wie können wir unterscheiden zwischen professioneller Vermittlungsarbeit und Marketing-getriebenen Verkaufsaktionen? Wie weit können und sollen wir konzeptionell-inhaltlich gehen und wo überschreiten wir - gewollt oder ungewollt - Grenzen? Und welchen Stlellenwert hat dabei die Partizipation? Ist sie einfach ein weiteres Modewort im Versuch einer publikums-nahen Musikvermittlung? Oder bietet Partizipation wirklich neue Perspektiven, ohne dass klassiches Gefälle zwischen Sender und Rezipient zurückfallen? 

Die Tagung

verschafft Einblicke in aktuelle Vermittlungsprojekte
fördert die kritische Auseinandersetzung mit neusten Entwicklungstendenzen
reflektiert Kriterien, Ziele und Aufgaben für die Konzeption einer lebendig-offenen, zukunftsorientierten und professionellen Musikvermittlung
thematisiert inhaltliche Ausrichtungen und Schwerpunkte und informiert dabei über die Neustrukturierung der CAS/MAS Weiterbildungsangebote in Musikvermittlung an der ZHdK
bietet attraktive Netzwerkmöglichkeiten

Gastreferenten

Prof. Michael Eidenbenz (Direktor Departement Musik, Direktor Departement Musik, Zürcher Hochschule der Künste)
Prof. Dr. Martin Tröndle 
(Leiter Concerto21, Lehrstuhl für Kulturbetriebslehre & Kunstforschung, Zeppelin University Friedrichshafen, Autor von "das Konzert - Neue Aufführungskonzepte für eine klassische Form")
Catherine Milliken 
(Oboistin und Komponistin)
Dr. Ingrid Allwardt 
(Geschäftsführerin netzwerk junge ohren)

Referenten und Abstracts

Die Tagung wird veranstaltet von der Zürcher Hochschule der Künste, Departement Musik / Weiterbildung. 

Datum: Samstag, 31. März 2012 / 9.30 - 17.00 Uhr
Ort: Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Departement Musik, Florhofgasse 6, Zürich / Grosser Saal
Teilnahmegebühr: CHF 120 / CHF 30 für Studierende  

Tagungsprogramm


Baustein 

"Musikpädagogik versus Musikvermittlung?" 

Wie viel Musikpädagogik verträgt die Musikvermittlung? Wie viel Musikvermittlung braucht die Musikpädagogik? Wie lassen sich die beiden Fachgebiete sinnvoll und fruchtbar kombinieren? Diese und andere kritische Fragen regen oft zu Diskussionen an. Im Baustein "Musikpädagogik versus Musikvermittlung?" greifen wir dieses aktuelle Thema auf, reflektieren Positionen und erarbeiten Lösungen und Modelle für ein gemeinsames Ziel: eine lebendige und berührende Begegnung durch und mit Musik! Ganzes Programm und Anmeldeformular

Der Baustein "Musikpädagogik versus Musikvermittlung?"

vermittelt aktuelles Wissen und praktisches Werkzeug für eine sinnvolle Synergie von Musikpädagogik und Musikvermittlung
fördert die kritisch-reflektierte Auseinandersetzung mit den verschiedenen Kompetenzen und unterstützt die individuelle Profilbildung
verschafft Überblick über aktuelle Bedürfnisse im ausser-/schulischen Kontext und erarbeitet inhaltsorientierte Lösungsansätze
bietet attraktive Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen motivierten und engagierten Kulturtätern
befähigt zu einer offenen und konstruktiven Art der ergänzenden Teamarbeit

Daten: 9./10./23. März 2012
Kursort: Zürich
Kosten: CHF 700
Anmeldeschluss: 31. Januar 2012