Material-Archiv

MATERIAL ARCHIV ist ein branchenunabhängiges, interdisziplinäres Netzwerk, entstanden in Zusammenarbeit von Gewerbemuseum Winterthur, Sitterwerk St.Gallen, Hochschule Luzern Technik & Architektur, der ETH, der ZHAW, der Hochschule der Künste Bern sowie der Zürcher Hochschule der Künste.

Es umfasst verschiedene Materialsammlungen, die auf den Schwerpunkten des jeweiligen Standorts basieren. Diese bieten in Verbindung mit der als digitales Nachschlagewerk angelegten gemeinsamen Online-Datenbank einen breiten und fundierten Zugang zu Materialwissen.

Gestalterische Berufsgruppen aus Architektur, Design und Kunst sowie Studentinnen, SchülerInnen und Auszubildende finden hier eine Fülle von Informationen zu traditionellen und innovativen Werkstoffen. In den verschiedenen Sammlungen können Muster der Materialien mit allen Sinnen erfahren, verglichen und beforscht werden.

Die Datenbank ist in NEBIS recherche eingebunden. Unter dem Tab "Bücher, Zeitschriften, Bilder..." sind die Inhalte recherchierbar und können über die Bibliothekswahl oder die Facette „Sammlung“ gefiltert werden. 

Die Sammlung 4 an der ZHdK

Die Materialsammlung im Galeriegeschoss des MIZ präsentiert sich als ein flexibler, vielfach nutzbarer Raum, der neben anwendungsorientierter Werkstoffforschung auch zur inhaltlichen Beschäftigung mit Materialien einlädt. Der Materialzugang soll auch über Formteile, Verbindungselemente und Objekte möglich sein. Diese Anwendungsbeispiele werden aus an der ZHdK entstandenen Arbeiten wie Studien aus Entwurfsprozessen oder Materialexperimenten gespeist.

In thematischen Präsentationen können die Materialien unter semantischen, ökologischen, avantgardistischen oder künstlerisch-gestalterischen Aspekten beleuchtet werden und eine Plattform für Projektvorstellungen und Ideenworkshops bieten.