IPF

Das Institute for the Performing Arts and Film generiert, initiiert und betreut Forschungsprojekte, die sowohl Fragen der Grundlagenforschung als auch der anwendungsorientierten Forschung stellen und einen Dialog zwischen wissenschaftlichen und künstlerischen Verfahren herstellen. Die Themenfelder gliedern sich in Forschung über Kunst, Forschung durch Kunst und Forschung mit Kunst. Performative und cinématographische Mittel werden dabei nicht nur als kulturelle Strategien analysiert, sondern auch als Techniken für Forschungsverfahren erprobt.

Agenda

18.11.2016 | 18.00 Uhr | Accademia Teatro Dimitri, Verscio

„Dettagli“/"Details“

A performance within the SNSF-research project DisAbility on Stage


22.11.2016 | 19.00-21.00 Uhr | Cabaret Voltaire Zurich

Facing the Avatar –

A Performative Evening on »Beings« on and off screens

News

Der Beitrag 'Digitized Reality: The Trouble with Motion' (Projekt: Digitized Reality HFR), von Christian Iseli und Miriam Loertscher, hat an der Konferenz AVANCA | CINEMA 2016 den Preis für das beste Conference Paper gewonnen.


Artikel im Tages Anzeiger zu "Act like you mean it" am Brain Forum in Lausanne.

Projekte

14. November 2016 - 31. Januar 2017

Bis zum Projektende ist die Holzskulptur noch im Eingang (Ebene 3) der Zürcher Hochschule der Künste zu bestaunen!

Weitere Informationen auf dem Blog.


Aktuelles zum Forschungsprojekt DisAbility on Stage. Exploring the Physical in Performing Arts Practices auf Facebook oder auf dem Blog.