Bachelor Design: Vertiefung Interaction Design

Neue Technologien bestimmen zunehmend unseren Alltag und verändern die Art und Weise, wie verschiedenste Menschen miteinander interagieren. Interaction-Designer/-innen gestalten die Schnittstellen zwischen Menschen, Produkten und Diensten mit dem Ziel, diese möglichst zweckdienlich und bereichernd zu gestalten. Sie tun dies in den Bereichen User Experience, Service Design, räumliches und performatives Design. Sie nehmen dabei eine vermittelnde und beratende Rolle ein.

Ausbildungsziel

Interaction Design bildet Studierende in der Erforschung und Gestaltung interaktiver Erfahrungen im Kontext ästhetischer, technologischer und gesellschaftlicher Fragestellungen aus. Bachelor- Studierende erwerben grundlegendes, digitales Handwerk und reflektieren kritische Ansätze zu Themen rund um Technologie sowie die Rolle des Designers in der Gesellschaft.

Warum ich Interaction Design studiere?

Interaction Design in den Medien

Horizont Kunsthochschulstudium

StudieninteressentInnen für den Bachelor Design, Vertiefung Interaction Design interessieren sich oft auch für folgende Studiengänge der Zürcher Hochschule der Künste: